otelo_1_120x60 DSL 234x60 Logo Base

UMTS Surfbox

Die UMTS Surfbox - eine für Alles

Die UMTS Surfbox ist ein peripheres Gerät, welches über UMTS, dem Mobilfunkstandard der dritten Generation, die Verbindung ins Internet ermöglicht. Da sie an den standardisierten und an fast allen Endgeräten verfügbaren USB-Anschluss angeschlossen wird, ist sie universell einsetzbar. Während die Laptopkarte nur im Notebook verwendet werden kann, da sie einen speziellen Anschluss (Kartenschacht) erfordert, reicht für die Surfbox die USB-Schnittstelle aus, um dem PC, dem Notebook und anderen Endgeräten Internetzugang zu verschaffen. Der entscheidende Vorteil einer UMTS Surfbox gegenüber der Laptopkarte ist ihre größere Flexibilität, da sie sich sowohl für den stationären als auch für den mobilen Einsatz eignet. Dasselbe Gerät, mit dem Sie von zu Hause am PC ins Internet gelangen, benutzen Sie somit auch unterwegs für den Internetzugang Ihres Notebooks. Ein weiterer Vorteil ist, dass beim stationären Einsatz ein klassischer DSL-Breitbandanschluss entbehrlich wird. Sie surfen dann ausschließlich über UMTS mit hohen Geschwindigkeiten und können sich die Kosten für den DSL-Anschluss komplett sparen.

Parallele Entwicklungen gibt es im Mobilfunkbereich, wo sich viele Anwender die Frage stellen, ob sie überhaupt noch einen Festnetzanschluss fürs Telefon brauchen, da sie das Handy ohnehin immer dabei haben. Eine attraktive Tarifgestaltung der Mobilfunkbetreiber hat dazu beigetragen, dass immer mehr Nutzer auf den Festnetzanschluss verzichten und stattdessen ausschließlich über das Handy telefonieren.

Die Inbetriebnahme der Box selbst ist kinderleicht. Über USB-Stecker wird sie mit dem heimischen PC oder dem Notebook direkt verbunden. Die Installation läuft dabei vollautomatisch im Hintergrund ab.

Die Zukunft gehört Geräten wie der UMTS Surfbox

Das Angebot an UMTS tauglichen Geräten hat eine steigende Tendenz. Entsprechend steigen die Teilnehmerzahlen kontinuierlich. Die Übertragungsart steht dem konkurrierenden Breitbandzugang DSL hinsichtlich Geschwindigkeit und Qualität in nichts mehr nach und ist damit zur einer echten Alternative geworden. Die Übertragungsraten sind sehr gut und auch die Verfahren HSDPA und HSUPA, die für schnellen Download oder Upload sorgen, werden unterstützt. In der Regel muss die UMTS Surfbox nicht separat erworben werden, denn sie wird im Rahmen von Laufzeitverträgen von den Mobilfunkbetreibern angeboten. Eine attraktive Tarifgestaltung, welche Flatrates auch in Verbindung mit Handynutzung anbieten, erleichtern den Umstieg und werden für weiter steigende Nutzerzahlen bei UMTS sorgen.

Wenn Sie überwiegend zu Hause arbeiten und über UMTS ins Internet wollen, lohnt sich die Surfbox in jedem Fall. Das gilt erst recht, wenn Sie zusätzlich für unterwegs einen mobilen Internetzugang benötigen.

UMTS Surfbox