otelo_1_120x60 DSL 234x60 Logo Base

EDGE Technik

EDGE Technik steht für Enhanced Data Rates for GSM Evolution. Mit Hilfe dieser Technik wird die Datenübertragungsrate erhöht.

Die EDGE Technik ist eine Erweiterung der GSM-Technik. Zeitweise dient EDGE auch als UMTS Ersatz.

In Deutschland bietet T-Mobile seit 2006 EDGE an. Seit Anfang 2008 ist die EDGE Technik im GSM-Netz von T-Mobile verfügbar. Auf Grund der Bereitstellung von dieser Technik hat T-Mobile das iPhone in sein Angebot aufnehmen können.


19967_Logo T-Mobile_120x40_Banner
Hier ein Video zum Geschwindigkeitsvergleich zwischen EDGE und UMTS Technik!


Als Konkurrenz bietet Vodafone, in Landstrichen wo Vodafone kein UMTS Netz anbieten kann, seit 2007 auch die EDGE Technik für die eigenen Kunden an.


vodafoneshop.de

Die Konkurrenz schläft aber nicht. E-Plus steht in den Startlöchern und möchte bis Ende 2009 das gesamte E-Plus Netz auf EDGE umrüsten.


E-Plus Online-Shop


Die EDGE-Technik: Alternative zu UMTS

EDGE lässt sich mit relativ geringem Aufwand in die bestehenden GSM-Mobilfunknetze integrieren, ohne dass Mobiltelefone ohne EDGE-Fähigkeit gestört werden. Oft muss nur die die Software der GSM-Basistationen aktualisiert werden; manchmal ist zusätzlich ein Komponententausch erforderlich. Wegen dieses verhältnismäßig geringen Nachrüstaufwands dient EDGE in ländlichen Gebieten mittelfristig als Ersatz für UMTS. Für UMTS muss nämlich wegen des verglichen mit GSM völlig neuen Datenübertragungsverfahrens, das mit anderen Frequenzen (in Europa zur Zeit 2,1 Gigahertz) arbeitet, eine völlig neue Infrastruktur einschließlich neuer Sendeanlagen errichtet werden. Lediglich bestehende Antennenstandorte können für UMTS mitgenutzt werden, aber meist sind für eine flächendeckende Versorgung mit UMTS wegen der geringeren Reichweite und Eindringtiefe in Gebäude zusätzliche Antennenanlagen neben den bisherigen GSM-Standorten erforderlich. Eine flächendeckende Versorgung mit UMTS (und den dazugehörigen neuen Datenübertragungsverfahren HSDPA, HSUPA etc.) wird in ländlichen Gebieten deshalb noch einige Jahre auf sich warten lassen und wohl erst dann erfolgen, wenn UMTS auch auf dem 900-Megahertz-Frequenzband zur Verfügung steht, das eine größere Reichweite und Eindringtiefe in Gebäude erlaubt.

Die Datenübertragungsrate bei EDGE

Das in Deutschland eingesetzte EDGE-Verfahren erlaubt zur Zeit Datenübertragungsraten von etwa 220 kbit pro Sekunde für Downloads und rund 110 kbit pro Sekunde für Uploads. Dies entspricht immerhin mehrfacher ISDN-Geschwindigkeit oder etwa zwei Drittel der Geschwindigkeit von “normalem” UMTS (ohne HSDPA/HSUPA). Für die Zukunft soll eine Weiterentwicklung der EDGE-Technologie unter dem Stichwort “EDGE Evolution” beziehungsweise “evolved EDGE” noch höhere Datenraten von bis zu einem MBit pro Sekunde ermöglichen.

Der Ausbau von EDGE in Deutschland bei den vier Netzbetreibern

Als erster deutscher Netzbetreiber hat T-Mobile sein GSM-Netz seit Frühjahr 2008 flächendeckend mit EDGE ausgerüstet. Dies ist auch der Grund dafür, dass T-Mobile von Apple die Inklusivrechte für den Vertrieb des iPhone in Deutschland erhalten hat. Auch bei Vodafone ist der Ausbau von EDGE weit fortgeschritten; es gibt allerdings noch Lücken in Gegenden, in denen bereits UMTS verfügbar ist, da der EDGE-Ausbau in ländlichen Gebieten ohne UMTS-Versorgung forciert wurde. O2 hat im Juli 2008 mit dem Ausbau von EDGE begonnen. In Süddeutschland ist EDGE im Netz von O2 außerhalb der mit UMTS versorgten Großstädte nahezu flächendeckend ausgebaut, Norddeutschland weist noch größere Lücken auf. E-Plus hat erst Ende 2008 den Ausbau von EDGE angekündigt; bis Ende 2009 will E-Plus 90 Prozent der deutschen Bevölkerung mit EDGE erreichen. Auf der Online-Netzabdeckungskarte von E-Plus wird der aktuelle EDGE-Ausbau zur Zeit (August 2009) allerdings noch nicht dargestellt.

Geräte, die EDGE unterstützen

Viele moderne UMTS-Telefone unterstützen für den Einsatz auf dem Lande oder in nicht mit UMTS versorgten Gebäuden zusätzlich EDGE. Aber auch viele reine GSM-Telefone beherrschen EDGE als Ersatz für UMTS.

EDGE Technik